L.E.O.P.A.R.T., 2019, Science-Fiction-Film, 17min, 13sek, Schwarzweiß- & Farbfilm, 1920 x 1080,

mit Ton


L.E.O.P.A.R.T. spielt im Jahr 2032. Aufgrund der Strahlungsbelastung ist nichts mehr, was über der Erde

wächst, zum Verzehr geeignet. Auf dem Planeten leben nur noch wenige Tiere. Dennoch scheint die 

Vegetation natürlich und ist schön. Der Konzern „Black Flower“ ist weltweit der einzige Anbieter von Saat-

gut und kontrolliert 99,9 % des globalen Lebensmittelmarktes. Tausende Todesfälle stehen im engen 

Zusammenhang mit dem Verzehr der gentechnisch veränderten Nahrungsmittel von „Black Flower“. Die

Heldin des Films steckt in engen Verstrickungen mit dem Konzern - denn Dr. Seth Mono, der leitende

Geschäftsführer von „Black Flower“ ist ihr Vater. Gemeinsam mit anderen Aussteigern beschließen sie, in 

einem autarken Camp zu leben, ihr eigenes essbares Gemüse anzubauen und gegen das alles vernich-

tende Unternehmen zu kämpfen. Ein normales Leben haben sie hinter sich gelassen, um für die Unab-

hängigkeit von „Black Flower“ zu kämpfen. Jeden Tag fürchten sie Verfolgung und Aufdeckung.



//



L.E.O.P.A.R.T., 2019, science fiction film, 17min. 13sec., black and white & color, 1920 x 1080, 

with sound


L.E.O.P.A.R.T. is set in the year 2032. Due to radiation everything that grows above ground is no longer 

edible. There are only a few animals left. Nevertheless, nature looks beautiful and natural. The company

‘Black Flower’ is the world's only supplier of seeds, controlling 99,9 % of the global food market. 

Thousands of death cases are associated with genetically modified ‘Black Flower’ food. The CEO of the 

company Dr. Seth Mono is the father of the heroine fighting against ‘Black Flower’. She has chosen to live

in a self-sufficient camp. The camp members grow their own edible vegetables. They have given up their 

normal lives to fight for their independence from ‘Black Flower’. Every day they fear persecution and

exposure.